Suche


Suchergebnis

_ Mitmachen


Noch kein Konto?

_ Scan anschauen

_ Nachbarschaft

Legen Sie fest, ob die Mundart-Schreibung
(a) vereinfacht,
(b) in Dieth-Schreibung,
(c) wie in Hunziker (1877) gedruckt oder
(d) mit lautlich genauer Bezeichnung angezeigt werden soll.
glüngg oder glünggi (), der, hinschlendernder Mensch, der seine Glieder hängen und baumeln lässt. — glüngge, bezeichnet das Tun eines solchen Menschen.

Die Kommentarfunktion ist angemeldeten Besucherinnen und Besuchern der Seite vorbehalten. Hier geht es zur Kontoeröffnung und hier zur Anmeldung.

[44] Reinhold2
26.03.2020 09:46

"Glünggi" kenne ich in einer anderen Bedeutung: 'Einfaltspinsel', 'nachlässiger Kerl'