Suche


Suchergebnis

_ Mitmachen


Noch kein Konto?

_ Scan anschauen

_ Nachbarschaft

Legen Sie fest, ob die Mundart-Schreibung
(a) vereinfacht,
(b) in Dieth-Schreibung,
(c) wie in Hunziker (1877) gedruckt oder
(d) mit lautlich genauer Bezeichnung angezeigt werden soll.
so (betont ), so (unbetont ), Adv., so; 1. vor Adjektiven und Verben: so gross, so drihouwe; vergleichend, unbetont: so gross as si fater; so lang as i weis; sobald as, statt dessen man auch hört sobänd as. — 2. vor Adj. und Adv., einschränkend = nur, unbetont: so liechtäne, nur leichthin; so läj, nur lau. — 3. vor Subst.: sone kärli; so lüt meine etc., Leute der Art meinen, etc. In allen diesen Verbindungen unter 1., 2. und 3. wird auch eso verwendet. — 4. so und so, in der und der Weise. — 5. soso (): es ist soso, es geht so; es sind soso lüt, sie sind nicht ganz schlecht, aber auch nicht ganz zuverlässig. — 6. soli, soli sagt die Mutter zum Kind, indem sie es zurechtmacht und es zu beruhigen sucht. — 7. so wi so, sowieso, in jeder Weise. — 8. so als Antwort, das vom anderen Gesagte gleichsam resümierend, besonders um sein Erstaunen auszudrücken. — 9. so, stets unbetont, den Hauptsatz in zweiter Stelle einleitend, wie im Schdsch. sogar () ist nicht sehr üblich, meist ersetzt durch einfaches gar. — söfel. — sotane ist nur aus dem älteren Kanzleistil noch erinnerlich.

Die Kommentarfunktion ist angemeldeten Besucherinnen und Besuchern der Seite vorbehalten. Hier geht es zur Kontoeröffnung und hier zur Anmeldung.

Zu diesem Eintrag wurde noch kein Kommentar verfasst.