Suche


Suchergebnis

_ Mitmachen

Startseite

Alle Kommentare


Noch kein Konto?

_ Scan anschauen

_ Nachbarschaft

so (betont ), so (unbetont ), Adv., so; 1. vor Adjektiven und Verben: so gross, so drihouwe; vergleichend, unbetont: so gross as si fater; so lang as i weis; sobald as, statt dessen man auch hört sobänd as. — 2. vor Adj. und Adv., einschränkend = nur, unbetont: so liechtäne, nur leichthin; so läj, nur lau. — 3. vor Subst.: sone kärli; so lüt meine etc., Leute der Art meinen, etc. In allen diesen Verbindungen unter 1., 2. und 3. wird auch eso verwendet. — 4. so und so, in der und der Weise. — 5. soso (): es ist soso, es geht so; es sind soso lüt, sie sind nicht ganz schlecht, aber auch nicht ganz zuverlässig. — 6. soli, soli sagt die Mutter zum Kind, indem sie es zurechtmacht und es zu beruhigen sucht. — 7. so wi so, sowieso, in jeder Weise. — 8. so als Antwort, das vom anderen Gesagte gleichsam resümierend, besonders um sein Erstaunen auszudrücken. — 9. so, stets unbetont, den Hauptsatz in zweiter Stelle einleitend, wie im Schdsch. sogar () ist nicht sehr üblich, meist ersetzt durch einfaches gar. — Gehe zu: söfel söfel. — sotane ist nur aus dem älteren Kanzleistil noch erinnerlich.

Zu diesem Eintrag wurde noch kein Kommentar verfasst.

_ Mitmachen

Startseite

Alle Kommentare


Noch kein Konto?

_ Scan anschauen

_ Nachbarschaft