Suche


Suchergebnis

_ Mitmachen


Noch kein Konto?

_ Scan anschauen

_ Nachbarschaft

Legen Sie fest, ob die Mundart-Schreibung
(a) vereinfacht,
(b) in Dieth-Schreibung,
(c) wie in Hunziker (1877) gedruckt oder
(d) mit lautlich genauer Bezeichnung angezeigt werden soll.
F _
eze
eze oder äze (), ätzen: 1. vom Vieh, welches die Weide ätzt; 2. von dem, der Nahrung gibt, trans. z. B. d’tuben eze; 3. vom Scheidewasser, welches Metalle etc. ätzt.
F _
eze

Die Kommentarfunktion ist angemeldeten Besucherinnen und Besuchern der Seite vorbehalten. Hier geht es zur Kontoeröffnung und hier zur Anmeldung.

Zu diesem Eintrag wurde noch kein Kommentar verfasst.