Suche


Suchergebnis

_ Mitmachen


Noch kein Konto?

_ Scan anschauen

_ Nachbarschaft

Legen Sie fest, ob die Mundart-Schreibung
(a) vereinfacht,
(b) in Dieth-Schreibung,
(c) wie in Hunziker (1877) gedruckt oder
(d) mit lautlich genauer Bezeichnung angezeigt werden soll.
di, di, dis (das i ist durch alle Kasus bald kurz, bald lang, je nachdem das dabei stehende Substantiv oder das Beiwort den Hauptton hat), adjekt. Possessivpronomen, dein, deine, dein [Gen. dis oder dines, diner, Dat. dim, diner; Nom. Pl. dini; Gen. diner; Dat. dine].

Die Kommentarfunktion ist angemeldeten Besucherinnen und Besuchern der Seite vorbehalten. Hier geht es zur Kontoeröffnung und hier zur Anmeldung.

Zu diesem Eintrag wurde noch kein Kommentar verfasst.